Bernhard Grabner

Wahrscheinlich sind es die Momente im Dazwischen, die die Dinge im Inneren zusammenhalten. Ein flüchtiges Lächeln im Vorübergehen, eine Umarmung, oder ein Augenblick der Stille. Um diese zu erleben braucht es keine Wissenschaft oder esoterische Methode, dennoch mag die Beschäftigung damit lohnen. Denn im Moment des Verstehens, der Erkenntnis, öffnet sich der Blick auf die innere Schönheit und den göttlichen Funken, der allem innewohnt.

Ich hoffe LebensZeit ist all jenen eine Hilfe, die auf der Suche sind und Unterstützung in Ihrem Leben brauchen oder geben können.

Interessen: Reisen, Lesen, Wirtschaft, Tarot